Humangenetik Auffrischungskurs vermittelt Basiswissen für Ärzte

Eintägiges Curriculum “Grundlagen der Humangenetik und humangenetische Untersuchungen bei Diabetes mellitus,  Fettstoffwechselstörungen und Herz- und Gefäß- Erkrankungen“

Mittwoch, 09.Mai 2018

08.00 - 16.00 Uhr

Teilnahmegebühr: € 80,00

Der Kurs wurde von der Ärztekammer Berlin mit 8 Fortbildungspunkten der Kategorie A zertifiziert.

Hier können Sie sich anmelden.

Fortbildungen beim Diabetes Kongress 2018

Die rapide zunehmenden Erkenntnisse zu monogenetisch bedingten Erkrankungen haben in vielen internistischen Teilgebieten zu Empfehlungen geführt, bei Indexpatienten ein molekulargenetisches Routinescreening durchzuführen, um einerseits die Therapie- und Diagnoseplanung der Betroffenen zu stratifizieren und andererseits präsymptomatische Verwandte frühzeitig zu behandeln. Darüber hinaus hat die molekulargenetische Diagnostik in den letzten Jahren wesentlich zu einem besseren Verständnis der Ätiologie und Pathogenese vieler Herz- und Gefäß-Erkrankungen sowie Stoffwechsel- störungen beigetragen. Diese Befunde gewinnen zunehmend an Praxisrelevanz.

Vor diesem Hintergrund bietet die AG Molekularbiologie und Genetik  der DDG (in Zusammenarbeit mit der SYNLAB Akademie für ärztliche Fortbildung) im Rahmen des 53. Diabetes-Kongress einen eintägigen Auffrischungskurs an. Er wird genetisches Grundlagenwissen und die praktische Anwendung für die Sprechstunde kompakt vermitteln.

Dieses Fortbildungsangebot richtet sich an Fachärztinnen/Fachärzte für Innere Medizin insbesondere mit den Schwerpunkten Kardiologie und Endokrinologie/Diabetologie, die ihre genetischen Kenntnisse auffrischen und sich in ihrem Fachgebiet auf den neusten Stand bringen möchten. 

 

Der erste Teil der Fortbildung behandelt die theoretischen Grundlagen, die Grundzüge der genetischen Beratung, die gesetzlichen Grundlagen, sowie die Methoden der genetischen Diagnostik.

Im zweiten Teil wird am Beispiel ausgewählter Themen und anhand von Fallbeispielen anschaulich dargestellt, welche Bedeutung genetische Untersuchen bei kardiovaskulären Erkrankungen und Stoffwechselstörungen für Diagnose, Risikostratifizierung und Therapieplanung bereits heute haben.

 

Fachärztinnen/Fachärzte, welche genetische Untersuchungen beauftragen und Patienten zu diagnostischen Belangen einer spezifischen Erkrankung aufklären und beraten wollen, benötigen gemäß den Anforderungen des Gendiagnostikgesetzes (GenDG) eine Qualifikation zur „fachgebundenen genetischen Beratung“. Um diese Qualifikation nachzuweisen, muss eine sogenannte „Wissenskontrolle“ bei einer Ärztekammer abgelegt werden. Diese geplante Fortbildung möchte u. a. die erforderlichen Kenntnisse vermitteln und damit auf die Wissenskontrolle vorbereiten.

 

Für interessierte Ärztinnen / Ärzte bieten verschiedene Landesärztekammern Termine für die Wissenskontrolle zum Nachweis der Qualifikation zur fachgebundenen Beratung  an. Weitere Informationen und Termine dazu können bei den jeweiligen Landesärztekammern eingeholt werden.

 


Informationen zum Programm finden Sie hier